Berichte
12.71.2019, 10: Uhr
Rot-Weiße Nachwuchskicker trainieren drei Tage lang im Dersa-Sportpark!
 101 Mädchen und Jungen im Alter von vier bis 13 Jahren bei fünfter Auflage des Boge-Camps dabei

Damme (oev). Besser hätten die Sommerferien wohl kaum starten können. Insgesamt 101 Mädchen und Jungen tummelten sich drei Tage lang bei der fünften Auflage des dreitägigen Fußball Boge-Camps. Von Donnerstag bis Samstag (4. bis 6. Juli) durften sich die kleinen Nachwuchskicker so richtig am Dersa-Sportpark austoben. Finanziell unterstützt wurde das Camp wie in den Vorjahren von der Firma Boge Rubber & Plastics aus Damme. Organisiert und durchgeführt wurde das Camp ausschließlich von Trainern von Rot-Weiß Damme.

Damme (oev). Besser hätten die Sommerferien wohl kaum starten können. Insgesamt 101 Mädchen und Jungen tummelten sich drei Tage lang bei der fünften Auflage des dreitägigen Fußball Boge-Camps. Von Donnerstag bis Samstag (4. bis 6. Juli) durften sich die kleinen Nachwuchskicker so richtig am Dersa-Sportpark austoben. Finanziell unterstützt wurde das Camp wie in den Vorjahren von der Firma Boge Rubber & Plastics aus Damme. Organisiert und durchgeführt wurde das Camp ausschließlich von Trainern von Rot-Weiß Damme.

„Uns geht es darum, dass die Kinder in diesen Tagen viel Spaß und einige Erfolgserlebnisse sammeln können“, sagte Chef-Organisator Jannik Wehming. Ganz besonderen Wert legte der Sportverein darauf, dass ausschließlich eigene Jugendtrainer im Boge-Camp involviert waren. „So lernt man sich automatisch besser kennen und fördert den Zusammenhalt im gesamten Verein“, meinte Vorstandsmitglied Marius Pellenwessel. Insgesamt waren mehr als 40 Helfer des Vereins in den drei Camp-Tagen im Einsatz. Darunter auch einige Eltern, die etwa beim Mittagessen halfen. Neben den Mittagessen und täglich frischem Obst bekamen alle Camp-Teilnehmer zudem ein Ball, ein Trikot und eine Medaille überreicht.

An mehr als zehn Stationen konnten die fußballbegeisterten Kinder im Alter von vier bis 13 Jahren ihre fußballerischen Fähigkeiten beweisen. So standen etwa ein Speed-Parcours, ein Soccer Cage (Fußball-Käfig) und ein Schussmessgerät parat. Auch das DFB-Fußballabzeichen konnten die rot-weißen Nachwuchskicker erwerben. Ebenfalls durchgeführt wurde ein Turnier in der neuen Trend-Spielform Funino. Für die Camp-Torhüter gab es zudem ein separates Torwarttraining. Am Samstagvormittag schaute auch der ehemalige Bundesliga-Torwart Stefan Wessels am Dersa-Sportpark vorbei. Dieser kooperiert mit seiner ins Leben gerufenen Osnabrücker Ballschule (BaKoS) bereits seit geraumer Zeit mit RW Damme. Aus der in Damme von Marius Pellenwessel geleiteten Ballschule waren gleich zehn Kinder im Camp aktiv.

Info: Weitere Informationen zur Ballschule gibt es bei Marius Pellenwessel unter 0175/5967406 oder per E-Mail an marius@bakos.de